Teil 2: Überraschung für engelbert strauss

Es ist sechs Uhr und ich liege schon wach im Bett. Der Wecker soll eigentlich erst in einer Stunde klingeln. Also bleibe ich noch etwas liegen, nehme mir das Handy und lade einen Spruch zum Thema „Leben auf dem Dorf ist…“ bei Instagram hoch. Ich schaue in den Streams bei Facebook & Co. Lese meine E-Mails und schon ist es kurz vor sieben Uhr. Es ist Zeit aufzustehen und unter die Dusche zu springen. Um neun Uhr müssen Sina und ich am Empfang bei engelbert strauss sein. Heute steht das lockere Kennenlernen an.

Frühstück. Vorfreude. Ankunft.

Um halb acht treffe ich mich mit Sina zum Frühstück. Wir haben beide nicht so gut geschlafen. Bei mir war es wohl die Spannung auf den Tag und bei ihr waren es die Güterzüge, die sich um Sina gekümmert haben. Die haben’s sicherlich nur gut gemeint. Nun aber mal zum frühstücken in die andere Etage. Buffett. Genau mein Geschmack. Nachdem wir uns mit Kaffee und Essen eingedeckt haben, sprechen wir über den Tag. Was wird uns wohl erwarten und inwieweit wollen wir das Ganze filmen. Wir hoffen, dass wir freie Hand bekommen und einfach machen dürfen. Und eines ist ganz wichtig. Ich muss mir etwas aus dem Workwearstore® kaufen. Als Erinnerung und Mitbringsel. Der zweite Kaffee ist schon leer. Nun aber mal los. Taschen packen, auschecken und rein ins Auto.

Gegen kurz nach halb neun kommen wir auf dem Parkplatz an. Direkt vor dem Workwearstore® . Tasche mit der Technik auspacken. Auto abschließen und erstmal von außen einen Eindruck verschaffen – die ersten Bilder werden geschossen. Wir müssen noch ein bisschen zum Empfang gehen. Eine Tor zum Gelände zu früh genommen. Hätten eines später nehmen sollen. Immerhin spielt das Wetter mit. Nach einem kurzen Spaziergang sind wir am Empfang angekommen. Es ist soweit…

Tim Hartmann vor dem Workwearstore von engelbert straussTim Hartmann auf dem Gelände von engelbert straussEmpfangshalle von engelbert straussDSC03044 DSC03045 DSC03026

Geschäftsführer kennengelernt. Geschenk übergeben.

Nachdem wir uns am Empfang gemeldet haben, warten wir noch etwas in der riesigen Halle. Der erste Eindruck ist überwältigend. Alles hell, edel und modern. Kurze Zeit später kommt Cilia schon. Mit ihr hatte ich im Vorfeld über alles gesprochen und geklärt. Wir setzen uns kurz. Smalltalk. Währenddessen kommt die nette Frau vom Empfang und fragt uns freundlich, ob wir etwas trinken möchten. Das schreit nach dem dritten Kaffee. Nehm ich. Nun geht es aber in einen Besprechungsraum.

Wir bekommen tatsächlich von Cilia die Bestätigung, dass wir gerne filmen und fotografieren dürfen. Wir dürfen so ziemlich alles machen was wir wollen. Jackpot. Für uns beiden heißt das ein goldenes Los gezogen zu haben. Sina und ich machen gerne unser eigenes Ding. Kreative Köpfe eben. Außerdem sprechen wir etwas über den Standort in Biebergemünd, meine E-Mail damals und auch über die Wand. Ja, die Wand. Sie besteht aus zusammengesteckten Leiterteilen. Im Verlaufe des Tages wird sich noch herausstellen: sie stellen nicht nur Arbeitskleidung her. Sie leben das Handwerk auch im Unternehmen.

Außergewöhnliche Wand

Nun kommt einer der Geschäftsführer. Henning Strauss, für die Produktentwicklung von der Idee bis zur Präsentation. Locker gekleidet. Sympathischen Eindruck. So wie Cilia eben auch. Wir tauschen uns über DorfstattStadt und engelbert strauss aus. Ich stelle DorfstattStadt vor. Äußere spontane Ideen zum Thema Snapchat & Co. Meines Erachtens gibt es dort sehr viel Potential und tolle Möglichkeiten um mit den Kunden in engen Kontakt zu treten. Cilia schreibt vieles mit. Sie haben beide ein sehr offenes Ohr für die Vorschläge – gefällt mir. Nun aber noch eben besprechen, was wir zu sehen bekommen dürfen. Ziel war es einen Eindruck von der Hauptniederlassung zu bekommen. Eben mal hinter die Kulissen zu schauen. Die Einblicke bekommen wir tatsächlich. Ich hab da aber noch ein Geschenk…

Erinnerung an den Besuch und an uns Dorfkinder

Tim Hartmann lernt Henning Strauss - Inhaber von engelbert strauss - kennen

Ein paar Abende zuvor habe ich an einer kleinen Überraschung gearbeitet. An einem Motiv für ein Shirt, dass ich engelbert strauss im Namen der Dorfkinder überreichen möchte. Den Dorfkindern bei Snapchat hatte ich schon zuvor Einblicke gegeben. So hole ich das Shirt aus der Tasche und erzähle, dass sie eine riesige Fangemeinde auf dem Lande haben. Zuvor geteilte Beiträge hatten dies bestätigt. Für mich ist es wichtig, dass sie etwas als Erinnerung haben. Auch an diesen Besuch.

Beide haben sich sehr gefreut und fanden das T-Shirt cool. So gab es für die Kamera noch eine offizielle Übergabe, doch mir kam spontan etwas anderes in den Sinn als nur ein Foto: Snapchat wusste vorher schon Bescheid. Dann soll auch dieser Moment mit einem Snap festgehalten werden. Jetzt nur noch spontan ein paar Wörter rauskriegen. Hat alles geklappt. Außer, dass meine Hand so sehr gezittert hat, dass man sie mit einem Shaker hätte verwechseln können.

Henning verabschiedet sich von uns und Cilia fängt an uns herumzuführen…

E.S.Cafe. Kantine. Bolzplatz.

Wir gehen die Treppen runter und sehen uns das E.S.Cafe an. Die Abkürzungen von engelbert strauss finden sich wieder. Neben den Details zieht sich überall immer wieder das Branding durch. Es scheint anziehend zu sein. Hier hat sich schon eine längere Schlange gebildet. Es ist mittlerweile ca. zehn Uhr. Zeit für einen Kaffee, haben sich wohl viele Mitarbeiter gedacht. Es ergeben sich Gespräch und vereinzelt Gelächter. Bei dem Preis von einem Euro pro Kaffee, würde ich mir gleich zwei nehmen – schmeckt! Neben Kaffee, Espresso, Late Macciato und vielem mehr, gibt es auch Schnittchen. Damit meine ich das Essen. Sieht alles sehr modern und frisch aus – das E.S.Cafè macht einen super Eindruck!

Wir gehen weiter. Einen kleinen Gang neben der Treppe und was befindet sich dort? Fahrräder. Cilia erklärt mir, dass der Campus so groß sei, dass es besser ist die Fahrräder zu nehmen um alles zu erreichen. Später geht es auch einmal um den Campus. Nun aber erstmal zur Kantine. Ich hätte gerne meinen ersten Blick aufgenommen, wenn ich in diesen riesigen Raum gehe. Vor wenigen Jahren wurde dieses Gebäude erst gebaut und das macht sich überall bemerkbar. Auch dieser Raum strotzt vor Freundlichkeit und Details. Hier können sich die Mitarbeiter aufhalten und später auch noch etwas zu Essen kaufen – momentan wird ein Pizzaofen eingebaut. Pizza… Ich muss mich konzentrieren…

Wir gehen etwas weiter in den Raum und ich schaue auf die Lampe. Sie besteht aus Besteck. Etwas weiter findet man den Strauss an der Wand. Nebenan ist ein Bolzplatz und als ich die Bälle gesehen habe, sprach ich Cilia darauf an, ob sie hier öfters mal kicken. Dadurch das die Kantine momentan noch nicht genutzt wird – aufgrund von Handwerksarbeiten – wird der Bolzer eher weniger benutzt. Sie erzählt mir, dass hier allerdings für alles gesorgt wurde. Nebenan gibt es duschen. Die Mitarbeiter haben auch die Chance in der Mittagspause – frei wählbar – eine Runde laufen zu gehen. Bei der ländlichen Umgebung würde ich das immer in Anspruch nehmen!

Wir verlassen die Kantine und gehen einen Flur weiter…

Tim Hartmann schaut sich das E.S.Café an Leckeres Essen bei engelbert strauss E.S.Café im DetailModerne und neue Kantine bei engelbert strauss Außergewöhnliche Lampen bei engelbert strauss Die Brand in der Kantine Kantine bei engelbert strauss Ballsport und Bolzplatz

Die Natur im Besprechungsraum

Auf zu den Besprechungsräumen. Zumindest wohl zum Außergewöhnlichsten. Vor der Tür ist ein Display, dass anzeigt zu welchem Zeitpunkt eine Besprechung stattfindet. Wir gehen hinein und es entsteht das Gefühl, man stehe draußen in der Natur. Überall Fototapete. An der Wand oder besser gesagt, im Wald hängt ein Fernseher. Genug Platz für Besprechungen. Cilia sagt uns, dass es sogar Vogelgeräusche gebe. Ich stelle mir vor, wie die das Geräusch ertönt, wenn ein großer Deal abgeschlossen wurde. Ist wie ein Handschlag. Nach etwas längerem Suchen haben wir ihn gefunden und tatsächlich… Vogelgeräusche.

Details vom Besprechungsraum bei engelbert strauss Besprechungsraum engelbert strauss

Massage. Fitness. Kita.

Tatsächlich gibt es hier die Möglichkeit bestimmte Kurse für die Gesundheit und Fitness zu besuchen. Sollte es außerdem irgendwo zwicken, so kann eine Massage sicherlich helfen – die Räumlichkeiten sind dafür geschaffen. Allerdings ist dies nicht inbegriffen und die Mitarbeiter müssen diese extra – gegen einen Preis – buchen. Ansonsten gibt es noch einen richtigen Fitnessraum mit Laufbänder, Stepper und anderen Sportgeräten, die von den Mitarbeitern genutzt werden können.  Viele können so direkt nach der Arbeit das Angebot wahrnehmen und sind dadurch flexibler in ihrer Planung – sie sparen sich auch Fahrtweg und -zeit.

Massageräume bei engelbert strauss Fitnessgeräte für Mitarbeiter Fitnessraum

Nun geht es raus zur Kita. Ja. Eine eigene Kita im Hause engelbert strauss. Dafür müssen wir uns einen Schlüssel organisieren. Momentan wird sie noch nicht genutzt. Ist man in den Räumen angekommen, so sind auch hier viele Details versteckt. Hier steckt viel Spiel und Spaß für die Kinder, die sich mit Sicherheit wohlfühlen würden. Sie haben genug Spielzeug, Handschuhe, Helme uvm. Viele Dinge davon sind mit dem Strauss gekennzeichnet. Die Kinder kommen dadurch sehr früh mit der Marke in Berührung. Am Ende haben natürlich beide Seiten Vorteile aus dem Angebot. Die Eltern müssen sich keine Gedanken machen, wo sie die Kinder hinbringen während sie arbeiten – sie sind direkt nebenan. Auf der anderen Seite kann das Familienunternehmen die Marke früh an die Kinder bringen in der Hoffnung, dass sie später einen starken Bezug zu dem Strauss haben.

Kita bei eingelbert strauss engelbert strauss HelmeKita bei engelbert strauss Kita bei engelbert strauss Details in der Kita von engelbert strauss

Vielfältig kreativ sein – Designbereich

Kamera in der Hand. Tasche um die Schulter. Weiter geht es zu einer riesigen Halle, wo wir auch auf die Designabteilung treffen. Henning Strauss hat hier auch seinen Schreibtisch und der große Raum wird gerne mal für einen Dreh genutzt. Platz ist hier genug vorhanden. Wir gehen die Treppe hoch und ich komme mit einigen Mitarbeitern ins Gespräch. Design. Genau mein Ding.

Für eine Messe wird beispielsweise extra ein Kleid entworfen. Ich sehe Zeichnungen an den Wänden und bekomme erklärt, welcher Aufwand dahintersteckt. Das ist nur für diese Messe um sich dem gegebenen Thema anzunehmen und zu präsentieren. Von einer anderen Mitarbeiterin bekomme ich stolz einen Messestand präsentiert. Das Thema wird in Form einer Scheune aufgezogen – allein die Zeichnungen sind schön anzuschauen. Doch ich bekomme noch Fotos zu sehen, wie es auf der Messe tatsächlich ausgesehen hat. Bewundernswert, wenn jemand etwas von Anfang betreuen kann und am Ende als fertiges Produkt vorfindet.

engelbert strauss - Halle Tim Hartmann schaut sich die Inspirationswand an Henning Strauss - Inhaber von engelbert strauss Zeichnungen zum Ausmalen für Kinder So schaut der Messestand von engelbert strauss in echt aus Aus Zeichnungen wird ein echter Messestand Der Messestand von engelbert strauss im Detail So entsteht ein Messestand bei engelbert strauss

Es geht noch einen Tisch weiter. Grafikerin. Als Mediengestalter werde ich hier am hellhörigsten. Persönliches Interesse. Sie ist zuständig für die Gestaltung der Printmedien wie Kataloge, Flyer etc. Doch das ist noch nicht alles und nun wird es außergewöhnlich – kannte ich vorher so noch nicht. Sie bekommt die Grundform des Schuhs, welcher produziert werden soll und darf dort ihre Handschrift hinterlassen. Vorschläge bezüglich Muster und Farben kommen ganz von ihr. Ich bin begeistert. Wir müssen weiter. Sonst setze ich mich noch selbst an den Rechner…

Mitarbeiterin von engelbert strauss zeigt Tim Hartmann ihre Entwürfe Detailaufnahme Hände Tim Detailaufnahme Hände Cilia Freundliche Mitarbeiterin in der Designabteilung

Weitere Eindrücke von engelbert strauss Branding zieht sich von Anfang bis Ende durch Unterhaltung beim E.S.Café durch Fernseher Die Hauptniederlassung von engelbert strauss als Modell Genug Platz für Mitarbeiter von engelbert strauss Es geht zum gemütlichen Teil E.S.Cafe und gemütliche Ecke bei engelbert strauss Bei eingelbert strauss kommt es aufs Detail an Eindrücke bei engelbert strauss werden eingefangen Staunen im Hauptgebäude von engelbert strauss

Wir werden noch leckere Burger verzehren und uns den Workwearstore® genauer anschauen. Nun wollen wir uns aber erstmal den Campus mit den Fahrrädern anschauen.

All das kannst du jetzt im nächsten Teil lesen…

 


Fotos von Sina Hirschhausen Photography

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.