Sackhüpfen oder Eierlauf wären doch etwas für eine Scheunenfete. Doch lass uns diese Feier nicht nur einen Abend sondern einen ganzen Tag machen. Menschen aus anderen Dörfern erzählen in Form von Talks den Besuchern was sie in ihren Orten umgesetzt haben. Sie teilen ihre Erfahrungen statt leere Konzepte mit.

Wenn du mal keine Lust hast, kannst du draußen auf dem Gelände gemütlich sitzen oder einige Sachen machen. Langweilig würde dir dabei nicht werden. Als Mittagessen kannst du dir draußen an der Pommesbude eine Bratwurst holen. Nebenan wartet am Lagerfeuer das Stockbrot auf dich. Danach geht es mit einigen Talks weiter bis letztendlich am Abend in der Scheune die Party steigt.

Der finale Abschluss eines Tages der dem Leben als Dorfkind gewidmet war und in dessen jeder eintauchen konnte.

Kommentare anzeigenClose Comments

Leave a comment