Heimat. Landleben. Blog.

Für alle die Wege kennen, die nicht mal Google Maps weiß oder einfach Bock aufs Landleben haben.

Müssen wir das Dorf vielleicht etwas globaler denken?

Früher hat sich alles im selben Dorf abgespielt. Die Leute sind zu den Festen gegangen, haben selber Neues ins Leben gerufen und sich stark engagiert. Es gab auch nichts anderes und die Möglichkeiten waren begrenzt. Heute sieht das anders aus. Jede Person hat fast ein Auto und kommt damit überall hin, wo sie möchte. Das…

Weiterlesen

20 Dinge, auf die sich Dorfkinder im Frühling freuen

Die Winterjacke landet langsam wieder in den Schrank. Die Abende werden länger. Die Gartenmöbel finden den Weg aus dem Schuppen. Es wird Zeit für den Frühling und den können wir kaum abwarten, denn das Landleben blüht langsam wieder richtig auf. Die Felder und Bäume werden langsam grün. Warum wir uns so sehr auf den Frühling…

Weiterlesen

Der lokale Handel verschläft seine (Online-)Zukunft

Ich stehe am Fenster und ein gelber Wagen hält vor dem Haus. Kurz danach klingelt es. Ein Mann übergibt mir ein Paket. Amazon steht darauf. Wieder habe ich etwas bestellt und bin dafür nicht in den Laden gegangen. Mit dem Paket gehe ich ins Wohnzimmer. Dort bekomme ich den Satz an den Kopf geworfen, ob…

Weiterlesen

Menschen, Tiere und Feldwege – das war 2018

Ich mag keine Vorsätze. Lieber beschäftige ich mich mit dem Rückblick, was alles in diesem Jahr passiert ist. Ich mag es sich bewusst die Zeit zu nehmen um die 365 Tage zu reflektieren. Das erste volle Jahr in einem anderen Dorf als meiner Heimat. Siebe Folgen des Podcasts veröffentlicht. Angelschein. Neues Fahrrad. Alte Familienrezepte und…

Weiterlesen

Geschichten von Dorfkindern

Emotional. Ernst. Ehrlich

Ohne Feuerwehr kein Dorfleben

Ich bin zu Gast auf dem Jakobsberg und besuche Nils Hanewinkel, der schon mit seinen dreißig Jahren Ortsbrandmeister im Dorf ist. Durch einen guten Freund ist er mit siebzehn Jahren der Feuerwehr beigetreten. Wie die Feuerwehr von regionalen Unternehmen unterstützt wird und warum das Ehrenamt so wichtig für den Ort ist, darüber spreche ich mit…

Weiterlesen

Junglandwirt übernimmt Hof der Eltern

Ich bin beim Junglandwirt Marian Redlich in Tietelsen, der mit seinen drei Brüdern auf dem landwirtschaftlichen Familienbetrieb großgeworden ist. Mit 18 Jahren machte er sein landwirtschaftliches Fachabitur, ging danach in die Ausbildung als Landwirt und vertiefte dies noch in seinem Studium der Agrarwissenschaften in Soest. Der Betrieb, der sich in der Nähe von Höxter befindet, wird…

Weiterlesen

Für die Uni vom Dorf an den Stadtrand

Es ging zu Lisa, die auf einem kleinen Hof in einer Bauerschaft ihre Kindheit verbracht hat. Sie ist vor drei Jahren fürs Studium von Bösensell nach Osnabrück, an den Stadtrand gezogen. Dadurch fiel ihr es etwas schwerer als andere den Anschluss zu bekommen. Wie sich die Veränderung damals angefühlt hat und ob sie mit der…

Weiterlesen

Podcast übers Landleben

Interessanten Gäste, Diskussionen und Geschichten

Über 25 Jahre Landleben haben uns gezeigt, dass wir Dorfkinder einen besonderen Bezug zu unserer Umgebung haben. Wir erleben den Wandel etwas anders als die Städter. Was bedeutet Digitalisierung für uns? Wie wirkt sich autonomes fahren auf die Gemeinschaft und das Leben auf dem Land aus? Über diese und andere Fragen diskutieren die Dorfkinder Max und Tim in ihrem Podcast – mit dem Hintergrundwissen als selbstständiger Finanzberater und Webdesigner.

Bist du ein echtes Dorfkind?

Stelle dich den Fragen und teste dich selbst.

Solltest du als Dorfkind wissen

Tipps fürs Leben auf dem Land

Auto überbrücken leichtgemacht

Das Auto meiner Freundin sprang nicht mehr an, weil ich letztens vergessen hatte das Licht auszumachen. Also musste ich zum ersten Mal ein Auto überbrücken. Jetzt bloß nichts falsch machen. Wenn rufe ich also besser an? Meinen Vater, der mir Schritt für Schritt erklärt hat, was ich zu habe. Sogar ich hab es am Ende hinbekommen und jetzt erkläre ich dir was du zu tun hast.

Weiterlesen

Wildunfall: Was ist zu tun?

Die Angst ist groß, dass plötzlich aus dem Wald ein Reh auf die Straße springt und du nicht rechtzeitig bremsen kannst. Du kennst das, wenn du auf der Landstraße unterwegs bist. Doch mit diesem kurzen Leitfaden, zeige ich dir was du machen solltest und wie du dich bei einem Wildunfall zu verhalten hast.

Weiterlesen

So kommst du als Zugezogener im Dorf an

Du ziehst nicht einfach nur in einen Ort. Du begibst dich in den Kreis, wo sich Leute seit Generationen kennen. Es ist nicht leicht in die Gemeinschaft anzukommen, doch mit unseren Tipps ist das kein Problem mehr. Du musst nur verstehen, wie der Hahn dort kräht. Wahrscheinlich bist du etwas aufgeregt als würdest du gleich…

Weiterlesen

Der Bauernhof

Abenteuerspielplatz für Dorfkinder

Ohne Feuerwehr kein Dorfleben

Ich bin zu Gast auf dem Jakobsberg und besuche Nils Hanewinkel, der schon mit seinen dreißig Jahren Ortsbrandmeister im Dorf ist. Durch einen guten Freund ist er mit siebzehn Jahren der Feuerwehr beigetreten. Wie die Feuerwehr von regionalen Unternehmen unterstützt wird und warum das Ehrenamt so wichtig für den Ort ist, darüber spreche ich mit Nils. Du bist Quereinsteiger. Wie kam es…

Junglandwirt übernimmt Hof der Eltern

Ich bin beim Junglandwirt Marian Redlich in Tietelsen, der mit seinen drei Brüdern auf dem landwirtschaftlichen Familienbetrieb großgeworden ist. Mit 18 Jahren machte er sein landwirtschaftliches Fachabitur, ging danach in die Ausbildung als Landwirt und vertiefte dies noch in seinem Studium der Agrarwissenschaften in Soest. Der Betrieb, der sich in der Nähe von Höxter befindet, wird der 28 Jährige im Sommer übernehmen. Ich…

Für die Uni vom Dorf an den Stadtrand

Es ging zu Lisa, die auf einem kleinen Hof in einer Bauerschaft ihre Kindheit verbracht hat. Sie ist vor drei Jahren fürs Studium von Bösensell nach Osnabrück, an den Stadtrand gezogen. Dadurch fiel ihr es etwas schwerer als andere den Anschluss zu bekommen. Wie sich die Veränderung damals angefühlt hat und ob sie mit der Situation zufrieden ist, habe ich in unserem…

73 Jahre im selben Dorf

Ich war zu Gast bei Marlis Schmidt, die seit 73 Jahren in Heeren-Werve lebt und noch nie länger als drei Wochen von Zuhause weg war. Vor ihrer Zeit als Rentnerin war sie im Gemeindebüro der evangelischen Kirchengemeinde tätig. Das Haus, in dem sie damals geboren wurde, liegt gegenüber von ihrer alten Arbeitsstätte. Ich frage mich wie es wohl ist, wenn man sein…

Die Erdbeerreportage – Vorbereitungen für 13.200 Pflanzen

Zum Glück hat sich nun der starke Frost verabschiedet und die Erdbeeren können verpflanzt werden. Es müssen über 13.000 Pflanzen in die Kübel gebracht und ins Gewächshaus untergebracht werden. Ich begleite Thomas auf seinem Hof, „Tom´s Erdbeeren“, die gesamte Zeit bis zur Ernte und zeige auf, was alles dafür getan werden muss bis wir die Erdbeeren essen können. Dabei fahre ich immer…

Gefährdet der Frost die Erdbeerernte?

Die Kälte zieht seit einigen Tagen durch Deutschland. Einige Autos springen nicht an. Andere haben Angst, dass sie festfrieren, wenn sie nur fünf Minuten stehenbleiben. Doch für viele, wie Thomas, beginnen schon jetzt die Vorbereitungen auf die Blütezeit des Jahres. Thomas ist 46 Jahre alt und lebt mit seiner Familie am Rande von Unna. Er hat einen landwirtschaftlichen Betrieb mit Ackerbau, Schweinemast…