Kennst du dieses Gefühl, wenn die Staffel deiner Lieblingsserie endet? Du hast Abende auf der Couch verbracht, Netflix hat dich durch die Folgen deiner Serie begleitet und dann kommt plötzlich dieser schlimme Moment. Die letzte Staffel ist vorbei und du musst ein ganzes Jahr warten. Was deine Serie mit dem Osterfeuer zu tun hat und warum dieses unangenehme Gefühl auch dort aufkommt, erzähle ich dir jetzt.

Jeder im Dorf freut sich auf das Osterfeuer, denn das letzte Fest ist schon ein halbes Jahr her und es ist das allererste dieses Jahr. Kennst du das, wenn du bei Youtube durch einen Trailer mitbekommst, dass es bald eine neue Staffel deiner Lieblingsserie geben soll? Auf dem Dorf ist das ähnlich. Du gehst durch die Straßen, siehst den Grünschnitt vor der Straße und erahnst, dass es wohl wieder sehr groß diese Jahr wird.

Spoileralarm

Zu Zeiten meines Vaters musste man Angst haben, dass der Nachbarort in der Nacht vor der Feier sich einen Streich erlaubt und das Osterfeuer anzündet. Vergleichbar mit dem Arbeitskollegen, der dir im Gespräch etwas über die nächste Folge erzählt, die du noch nicht gesehen hast. In kürzester Zeit hasst du ihn so sehr und weißt, dass du dich dafür rächen wirst.

Heißer Abend

Bei uns ist es so, dass viele aus den Nachbardörfern vorbeischauen. Über Bekannte haben sie gehört, dass es bei uns besonders schön sein soll. So finden sich darunter viele bekannte Gesichter und Freunde. Meistens genießt man den Abend vor dem Fernseher auch nicht alleine, sondern schaut mit der Freundin noch die Serie weiter. Vielleicht knistert es und wird noch ganz heiß zwischen euch. Oder du stehst einfach zu nah am Feuer.

Dein Liebling: der harte Kern

Bist du Team Jacob oder Team Edward? In deiner Serie hast du meistens eine Gruppe von der du ein besonderer Fan bist und mitfieberst. Beim Dorffest ist das der harte Kern, der bis zum Schluss bleibt. Wenn er geht, dann nur weil sie Eier backen wollen. Doch genau das magst du und bist gerne dabei. Es ist immer witzig mit denen, sie erzählen Dinge, die du noch nicht über sie wusstest und mit denen die Zeit schnell vergeht. Einer ist mittlerweile schon eingeschlafen, aber das passiert dir auf der Couch vor dem Fernseher ja auch mal. Du deckst ihn lieb zu, gibst ihm ein Küsschen und morgen erzählst du ihm, was gestern Abend noch alles passiert ist.

Der Bösewicht

Kennst du das, wenn du in der Serie jemanden nicht magst? Mit jedem Wort aus seinem Mund macht er sich bei dir unbeliebter. Du fühlst dich so sehr genervt von dieser Person, dass du deine Chips nach ihr wirfst, wenn sie im Fernseher auftaucht. Beim Osterfeuer würdest du bei manchen gerne nur dein Bier nach ihnen werfen. Es kommt eben wirklich jeder. Über viele Personen freust du dich. Bei einigen hoffst du, dass sie nur fürs Essen kommen und wieder gehen.

Jeder mit jedem

Es ist schon wie bei GZSZ. Du gehst zu einem Tisch, wo über dein Nachbar gesprochen wird, der in der Grillhütte sitzt. Nach dem nur noch der harte Kern übergeblieben ist, versammeln sich alle in der Grillhütte und kuscheln mit den Kästen Bier an ihrer Seite. Das der Pegel auf einem neuen Level angekommen ist, merkst du nun am Schlager im Hintergrund. Es hakt sich derjenige bei meinem Nachbar ein, der zwei Stunden zuvor noch groß über ihn gesprochen hat. Thema ist nun eine ganz andere Person aus dem Ort…

Mein liebes Osterfeuer

Das erste Fest im Jahr und alle sind verrückt nach dir. Dort triffst du jeden und wenn du zur Toilette läufst, musst du erst an jedem zweiten Tisch ein Bierchen trinken. Dabei wirst du gefragt, warum du letztens die Bäume in deinen Garten gefällt hast. Dabei dachtest du, dass dies niemand mitbekommen hat. Die Omas von nebenan erzählen von den Zeiten, wo du noch klein warst. Einige Personen kommen nur um kurz was zu essen und gehen danach wieder. Am Lagerfeuer sind die kleinen Kinder, machen leckeres Stockbrot und müssen bangen, dass die großen „Kinder“ ihnen etwas wegnehmen.

Zur späteren Stunde gibt es am Feuer die interessantesten Gespräche. Wenn die Geschichten über deinen Vater kommen musst du entweder laut lachen oder hörst eben nicht zu. Irgendwann bemerkst du, dass ihr nur noch zu zweit mit dem Kasten Bier am Feuer sitzt. So bist du ohne Bewerbungsgespräch zu einem neuen Job gekommen und bist für die Nachtwache zuständig.

Wenn du dann am nächsten Morgen aufwachst, fragst du dich entweder was du letzten Abend getan hast oder wie viele Folgen du nun von deiner Serie geschafft hast. Wenn der Kumpel dir dann über WhatsApp ein Bild mit dir in der Schubkarre zusendet, wird dir schnell klar, dass du gestern beim Osterfeuer warst. Die Jacke neben dir riecht noch nach Feuer. Doch jetzt kommt das Gefühl in dir auf und dir wird wird eines bewusst. Nun musst du wieder ein Jahr warten…

Kommentare anzeigenClose Comments

Leave a comment