Latest Posts

Sorry, no posts matched your criteria.

Stay in Touch With Us

Odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril delenit augue duis dolore.

Email
magazine@example.com

Phone
+32 458 623 874

Addresse
302 2nd St
Brooklyn, NY 11215, USA
40.674386 – 73.984783

Follow us on social

31 Dinge, die nur Dorfkinder kennen

Als Mutprobe hast du an den Weidenzaun gepackt und deine Eltern haben früher Fahrgemeinschaften gebildet? Dann bist du auch ein Kind vom Dorf.

Der Bus fährt nur zwei Mal am Tag und Ampeln kennst du nur aus der Stadt. Denn du lebst in einem Dorf im nirgendwo. Wir haben 31 Dorfkindmomente zusammengefasst, die du nur als echtes Dorfkind kennst.

    • engelbert strauss ist das Prada der Dorfkinder.
    • Hoffen, dass der Schulbus nicht fährt.
    • Das Bier im Bach kühlen.
    • Das Fenster ist auf und ich habe trotzdem Ruhe.
    • Allein am Feldweg über alles nachdenken.
    • Das Auto auf dem Hof waschen.

    • Dein Freibad heißt Bach und kostet keinen Eintritt.
    • Du kennst Wege, die nicht mal Google Maps kennt.
    • Der Ballen ist die Kletterwand für Dorfkinder.
    • Der Trecker ist das schweizer Taschenmesser vom Dorf.
    • Barfuß durch den Bach wandern.
    • Ein Baum reicht aus um Erinnerungen zu wecken.
    • Betrunken nach Hause laufen.
    • Abends im Bett liegen, wenn nebenan die Ernte läuft.
    • Hier blinkt keiner. Man kennt sich und weiß wo der Andere hinmöchte.
    • Wenn ich damals nicht raus durfte, war mir einfach langweilig.
    • Der Busfahrer weiß wo ich arbeite.
    • Leg dich nicht mit mir an. Ich kenne Orte, da findet dich niemand.
    • Ich komme wegen der Herde Schafe zu spät zur Arbeit.
    • Ausrasten, wenn ich mein Dorf im Radio höre.
    • Einmal nicht beim Dorffest zu sein fällt auf.
    • Ich kenne die Dorfmatratze im Ort.
    • Wenn der Bauer nicht schaut kurz durchs Feld laufen.
    • Eine Minute zu spät heißt eine Stunde zu warten.
    • Die Oma im Ort weiß immer alles.
    • Jeden zu kennen ist das Einmaleins der Dorfkinder.
    • 320 Einwohner. Wenn man so klein ist, darf man die Zehner mitzählen.
    • Die Eltern bilden Fahrgemeinschaften.
    • Durch die Erntehilfe mein Wochenende finanzieren.
    • Die Erntezeit nimmt mir meine Freunde.
    • Die erste Fahrstunde hatte ich auf dem Feldweg.

Wenn du täglich Dorfkindmomente bekommen möchtest, dann folge unserer Seite @meindorfkindmoment bei Instagram oder Facebook.

Schreibe einen Kommentar